KOSTENFREIER VERSAND AB CHF/EUR 50
SICHER EINKAUFEN
KOSTENLOSE PROBEN BEI JEDER BESTELLUNG
SICHER EINKAUFEN                                        KOSTENLOSE PROBEN BEI JEDER BESTELLUNG

FREE SHIPPING OVER EUR 50,– FREE SHIPPING OVER CHF 50,– SECURE SHOPPING  COMPLIMENTARY SAMPLES WITH EVERY PURCHASE

Allgemeine Geschäftsbedingungen

– [ ] Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden kurz „AGB“) von RGP beauty & cosmetics AG & RGP beauty & cosmetics GmbH (im folgenden kurz „Verkäuferin“) gelten für alle Verträge, die ein Kunde (im folgenden kurz „Kunde“) mit der Verkäuferin hinsichtlich der von der Verkäuferin in ihrem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Abweichende Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen des Kunden werden nur anerkannt, wenn sie ausdrücklich und schriftlich vereinbart sind.

Die im Online-Shop der Verkäuferin enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens der Verkäuferin dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes durch den Kunden.

Nach der Bestellung durch den Kunden schickt die Verkäuferin dem Kunden eine E-Mail über den Eingang der Bestellung. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn das bestellte Produkt oder die bestellten Produkte an den Kunden versendet wurden und die Verkäuferin den Versand mit einer weiteren E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt. Über bestellte Produkte, die in keiner Versandbestätigung angeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

An Minderjährige werden keine Produkte verkauft. Produkte für Kinder können nur von Volljährigen erworben werden. Der Kunde bestätigt mit seiner Bestellung seine Volljährigkeit. Für eine Bestellung durch Minderjährige wird keine Haftung für die Produkte der Verkäuferin übernommen.

Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular der Verkäuferin wird der Vertragstext von der Verkäuferin gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform per E-Mail zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext von der Verkäuferin archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop der Verkäuferin angelegt hat.

Für den Vertragsschluss stehen die deutsche und die englische Sprache zur Verfügung.

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden ausschließlich per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von der Verkäuferin versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von der Verkäuferin oder von dieser mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Rücktrittsrecht zu, welches in der nachfolgenden Rücktrittsbelehrung festgelegt ist:

RÜCKTRITTSBELEHRUNG:

Sie haben als Kunde das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie als Schweizer Kunde (Lieferung in die Schweiz)

RGP beauty &cosmetics ag

Talacker 41

8001 Zürich

Schweiz

info@rgp-ag.ch

und

als Nicht-Schweizer Kunden

RGP beauty & cosmetics GmbH

Tuchlauben 17/10

1010 Wien

Österreich

info@rgp-ag.ch

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Sofern sich aus der Produktbeschreibung der Verkäuferin nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten (Bruttopreise). Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden nach der Auswahl der Versandoptionen angegeben (Check Out).

Der Kunde kann wahlweise per Vorkasse, PayPal oder Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) bezahlen.

 

Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist.

Auf der Homepage der Verkäuferin finden Sie die Hinweise zur Verfügbarkeit von Produkten, die direkt verkauft werden (z.B. auf der jeweiligen Produktdetailseite).

Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an die Verkäuferin zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Rücktrittsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass die Verkäuferin ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

Handelt der Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware grundsätzlich erst mit Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über.

Abweichend hiervon geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch bei Verbrauchern bereits auf den Kunden über, sobald die Verkäuferin die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat, wenn der Kunde den Spediteur, Frachtführer oder die sonst zur Ausführung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt und die Verkäuferin dem Kunden diese Person oder Anstalt zuvor nicht benannt hat.

Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von der Verkäuferin zu vertreten ist und diese mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Die Verkäuferin wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

Die Verkäuferin behält sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Gewährleistung.

Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und die Verkäuferin hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies jedoch keinerlei Auswirkungen auf die gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

Ausdrücklich festgehalten wird, dass allfällige Allergien des Kunden keine Gewährleistungsansprüche bewirken, da dies nicht die Sphäre der Verkäuferin betrifft, es sei denn, der Verkäuferin war die entsprechende Allergie des Kunden ausdrücklich bekannt.

Die Verkäuferin haftet dem Kunden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Im Übrigen ist eine Haftung der Verkäuferin ausgeschlossen.

Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der Verkäuferin für ihre Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

Im Rahmen von Werbeaktionen versendet die Verkäuferin Rabattcodes per E-Mail. Der Rabattcode ist nur auf einen Kunden beschränkt und nicht übertragbar. Die Gültigkeitsdauer des jeweiligen zur Verfügung gestellten Rabattcodes ist befristet und dies wird auch anlässlich der Werbeaktion ausdrücklich mitgeteilt. Die Auszahlung des Rabattes ist nicht möglich.

Ist ein Rabattcode abgelaufen oder ungültig, werden keine Ersatzcodes ausgestellt.

Pro Bestellung kann nur ein Rabattcode eingelöst werden.

Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, Produkte und Produktkategorien von Rabatt- und Werbeaktionen auszuschließen.

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt für den Fall, dass es Kunden aus der EU und dem Rest der Welt (mit Ausnahme der Schweiz) betrifft, österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes, für den Fall, dass es Kunden aus der Schweiz, betrifft, Schweizer Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Für Kunden, die Verbraucher sind, gilt: Sowohl für Klagen des Unternehmers gegen den Verbraucher als auch für Klagen des Verbrauchers gegen den Unternehmer befindet sich der Gerichtsstand am Wohnsitz des Verbrauchers.

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kaufverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Scroll to Top